top of page

Mia Sasek zu Ivo Sasek & OCG

Aktualisiert: 6. Nov. 2021




20.08.2021:


In diesem spontanen und brisanten Urlaubsvideo spricht Mia Sasek erstmals darüber, was sie bezüglich der OCG zum Umdenken bewog.


Im Video "Was meinem Ausstieg voranging" erzählte Simon davon, wie es der OCG-Führung bei seinem Ausstiegsversuch im Jahr 2011 gelang, seine Frau gegen ihn aufzubringen, was dazu führte, dass der Ausstieg damals nicht gelang. Aus diesem Grund plante er den Bruch mit der OCG im Jahr 2016 über Monate, ohne dass Mia etwas davon wusste.

Für Mia bedeutete Simons überraschender Ausstieg im August 2016 dann die völlige Entwurzelung aus ihrem gesamten bisherigen sozialen Umfeld. Anfangs war sie nicht einverstanden mit seinem Verhalten, hielt aber trotzdem zu ihm, auch wegen der gemeinsamen Tochter.

Bald nach dem gemeinsamen Ausstieg begann allerdings der Umdenkprozess bei ihr. Insbesondere das unglaubliche Verhalten der OCG-Führung offenbarte ihr die menschenverachtende Seite dieser Sekte, der sie so viele Jahre aus vollem Herzen gedient hatte.



2.345 Ansichten4 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komm und sieh

4 comentarios


Gerhard Gerber
Gerhard Gerber
21 abr 2022

Liebe Familie Sasek

Kann mich an einen Gottesdienst erinnern, muss wohl schon ca. 30 Jahre her sein, da war dieser Ivo Sasek mit seiner Familie im zentralen Mittelland zu einem Gottesdienst geladen. Er kam auch als Gastredner und trug einen kleinen Beitrag zu dieser gemeinsemen Konferenz bei. Sein Engagement und die Worte dazu waren ehrlich gemeint und korrekt, aber eines der Hefte von ihm musste ich bereits damals wegen irreführenden Behauptungen beiseite legen.


Habe die Sendung Reporter im SRF deshalb interessiert verfolgt und muss feststellen, dass der lieblose Umgang mit seinen nächsten Familienangehörigen diesen Pastor und selbsternannten Führer heute eindeutig disqualifizerit. Ein Mensch der seine eigenen Angehörigen dem Teufel übergibt und dabei noch jeden Sonntag auf der Kanzel steht, hat…


Me gusta

an.brand
an.brand
07 nov 2021

Vielen Dank Mia,

soo wichtig sind deine ehrlichen Worte.

Sei ermutigt auf diesem Weg weiterzugehen.

Macht/Manipulation/Kontrolle sind Dinge die unser Leben krank machen und in Abhängigkeiten führen.

Das gilt meines Erachtens für jede Beziehung. Wenn es im großen Stil geschieht ist das sehr verwerflich.

Hier auszusteigen ist das einzig Richtige und den Mund aufzumachen, so wie ihr es tut finde ich großartig. Vielen Dank dafür!

Me gusta

annette.hess1
annette.hess1
30 ago 2021

Vielen Dank ! Sehr authentisch und ergreifend. Ich kann nur sagen :typisch Sekte. Meine Freundin hat sich auch einer Sekte angeschlossen. Sie heißt Bhakti Marga. Und hat zwei größere Ashrams in Deutschland (aber auch weltweit). Der Guru dieser Sekte,namens Vishwananda ist ein Krimineller in vielerlei Hinsicht. Ich bin in einer Gruppe von Aussteigern / Opfern. Leider glaubt meine Freundin nicht den Opfern. Sie möchte die Schattenseiten Vishwanandas nicht sehen. Was Mia so erzählt ,trifft auch auf Bhakti Marga zu. Vermutlich gibt es in allen Sekten viele Parallelen. Sehr traurig. Ich empfehle euch mal den Film Kumare anzuschauen. Da hat einer den Versuch gestartet sich als Guru auszugeben. Mit ein paar Tricks ist ihm das erstaunlich leicht gelungen. Un…

Me gusta
Contestando a

Ja, so sieht's aus. Finde die Anleitung von Steven Hassan sehr hilfreich, wenn es darum geht, Freunde und Angehörige wieder aus Sekten herauszulösen. Heißt: "Freiheit des Geistes. Nahestehenden helfen, sich von kontrollierenden Personen, Kulten und Dogmen zu befreien".


Sein erstes Buch, was man nur noch antiquarisch bekommt, ist auch extrem hilfreich für ein tieferes Verständnis, wie Sekten funktionieren. Nach meinem eigenen Ausstieg zusammen mit meiner damaligen Partnerin hatte ich ca. zwei Jahre zwecks Aufarbeitung kartonweise Bücher zum Thema gelesen. Hassans "Ausbruch aus dem Bann der Sekten" kam mir erst spät unter und hätte vermutlich fast alleine auch gereicht: Steht fast alles drin, was es braucht, ist darüber hinaus spannend und authentisch geschrieben.

Me gusta
bottom of page